Deutsche Meisterschaft

Wie funktioniert die Deutsche Meisterschaft?

Aus aktuellem Anlass und aufgrund der vielen Nachfragen möchten wir kurz erläutern, was es mit der Deutschen Meisterschaft auf sich hat und welche Bestimmungen gelten. Diese Information soll lediglich der Orientierung dienen. Für Abweichungen übernehmen wir keine Haftung. Bitte informieren Sie sich ggf. direkt beim VZV (Verband Deutscher Zwerghuhnzüchter).

Die Deutsche Meisterschaft wird auf der Bundesschau des VZV ausgetragen. Generell sind alle Aussteller der Deutschen Zwerghuhnschau teilnahmeberechtigt (für Jungzüchter gelten spezielle Regelungen – bitte im Einzelnen beim VZV nachlesen).

In die Bewertung kommen fünf Jungtiere (Einzeltiere) einer Rasse und Farbe (in unserem Fall Deutsche Zwerg-Lachshühner lachsfarbig). Es müssen Tiere beider Geschlechter ausgestellt werden, die jeweils mit dem vorgeschriebenen deutschen Bundesring gekennzeichnet sein müssen. In unserem Fall trägt der Hahn Ringgröße 16, die Henne Ringgröße 15. Tragen die Tiere einen falschen Ring (falsche Klasse) kommen sie nicht in die Wertung. Weiterhin müssen die Tiere aus der eigenen Zucht stammen, d.h., gekaufte und nicht selbst erzüchtete Tiere sind von der Deutschen Meisterschaft ausgeschlossen; als Nachweis gilt die Ringkarte der Ausstellung.

In jedem Farbenschlag einer Rasse, in dem von mindestens vier Ausstellern mindestens zwanzig Tiere gezeigt werden, wird ein Deutscher Meister ermittelt.

Deutscher Meister wird der/die Bewerber(in), der/die in seinem/ihrem Farbenschlag (oder Farbenschlägen) seiner/ihrer Rasse die höchste Punktzahl erreicht. Es müssen mindestens 472 Punkte mit 5 Tieren beiderlei Geschlechts erreicht werden. Bei Punktgleichstand, entscheidet der beste Hahn die Meisterschaft für sich. Insgesamt können maximal 485 Punkte erreicht werden bei einer Bewertung von 5 Tieren mit der Höchstnote v97 (zur Erklärung für Bewertungskriterien und Noten, klicken Sie bitte den Unterbutton "Bewertung" unter der Rubrik "nützliche Informationen" an.

Die Deutschen Meister/innen bekommen nach Ablauf der Einspruchsfrist eine Urkunde und ein Meister- Ehrenband.


Copyright © 2010 by Meinolf Mertensotto VZV Rechte vorbehalten. Stand: 02.08.2010   Mail to

 

Comments are closed.